Friedhöfe & Trauerhallen

Friedhöfe & Trauerhallen

Himml-Icon

Der Südfriedhof

Information zum Friedhof

Öffnungs­zeiten:
In den Monaten April bis September 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr
In den Monaten März bis Oktober 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Geschichte des Fried­hofes:
Nach dem es sich bei diesem Friedhof um eine sehr junge Einrich­tung handelt, ist eine geschicht­liche Abhand­lung an dieser Stelle nicht möglich.

Der Südfriedhof wurde ab 1981 den Bürgern der Stadt Bayreuth zugäng­lich gemacht.
Erwäh­nens­wert sind zum Teil, die modern gestal­teten Grab­denk­mäler aus Glas, Stein und Metall.

Der Friedhof selbst:
Hierbei handelt es sich um einen kommu­nalen Friedhof, mit bedingtem Simul­tan­cha­rakter, der über eine große, weit­läu­fige Gesamt­fläche verfügt. Aufge­teilt ist er in so genannte Quar­tiere, mit groß­räu­migem Park­platz am Haupt­ein­gang, direkt am Saaser Berg.

Träger­schaft:
Stadt Bayreuth
Tief­bauamt Südfriedhof Saas, Saaser Berg 15, 95447 Bayreuth

Die Öffnungs­zeiten der Fried­hofs­ver­wal­tung sind:
Montag – Donnerstag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr 
13.30 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag
8.00 Uhr – 12.00 Uhr

Ansprech­per­sonen der Fried­hof­ver­wal­tung sind:
Susanne Hart­mann
Herr Harry Hart­mann
Tel.: 0921 7591–710
oder
Tel.: 0921 7591–711
Fax: 0921 7591715
tiefbauamt@stadt.bayreuth.de

Räum­lich­keiten:
Der Südfriedhof verfügt über eine große Trau­er­halle, einen groß­zü­gigen Raum für Ange­hö­rige, sowie 12 Verab­schie­dungs­ka­binen, Toiletten und Räum­lich­keiten für Mitwir­kende, wie auch das Büro des Fried­hofs­amtes selbst. Alle Bereiche sind barrie­re­frei erreichbar.

Die Trau­er­halle:
Hier können Trau­er­fei­er­lich­keiten mit oder ohne Konfes­sion, zu den dort übli­chen Zeiten abge­halten werden. Die Trau­er­halle fast bis zu ca. 150 Trau­er­gäste mit ca. 135 Sitz­plätzen, sie verfügt über eine einma­nua­lige, elek­tri­sche Kirchen­orgel und einer Beschal­lungs­an­lage, welche die Einspie­lung von Tonträ­gern (CD), auch auf den Über­dachten Vorplatz der Trau­er­halle ermöglicht.

Die Trau­er­halle verfügt des Weiteren über ein fest statio­niertes Redner­pult mit Mikro­phon und einer Versenk­an­lage, zur Absen­kung des Sarges, je nach Wunsch am Ende der Trauerfeier.

Eine verbind­liche Termi­nie­rung dieser Räum­lich­keiten kann mit uns, dem Bestatter Ihres Vertrauens oder der zustän­digen Fried­hofs­ver­wal­tung verein­bart werden. Jedoch ist die grund­sätz­liche Nutzung von bereits verge­benen Terminen abhängig bzw. auf die regu­lären Öffnungs­zeiten beschränkt.

Die Stel­lung von indi­vi­du­ellen Deko­ra­tionen ist nach Rück­sprache mit uns, dem Bestatter Ihres Vertrauens, sowohl im Bereich der Verab­schie­dungs­räum­lich­keiten als auch in der Trau­er­halle möglich.

Zeiten für Trau­er­fei­er­lich­keiten:
Die regu­lären Zeiten für Trau­er­feier sind von Montag bis Freitag um 9.15 Uhr, 10.00 Uhr, 10.45 Uhr, 11.30 Uhr, sowie 12.15 Uhr. Die Buchung von zwei aufein­ander folgenden Trau­er­fei­er­ter­minen ist nach Rück­sprache mit uns, dem Bestatter Ihres Vertrauens, oder Der Fried­hof­ver­wal­tung möglich.

Grund­sätz­li­cher Ablauf der Trau­er­fei­er­lich­keiten:
Da der Ablauf von Trau­er­fei­er­lich­keiten von vielen Faktoren, wie der Reli­gi­ons­zu­ge­hö­rig­keit bzw. der eigent­li­chen Ausge­stal­tung abhängig ist und oft eine sehr persön­liche Form erhält, sollte in einem persön­li­chen Bera­tungs-gespräch mit uns, dem Bestatter Ihres Vertrauens, der indi­vi­du­elle Rahmen fest­ge­legt werden.

Vorhan­dene Grab­arten sind:

  • Der neue Bestat­tungs­garten bietet folgende Grabarten:
    • Urnen-Stel­en­grab (halbanonym):
      Inklu­sive Schild: 15 cm Länge x 8 cm Höhe, Mate­rial: Bronze matt. Liege­zeit: 15 Jahre.
    • Urnen­grab Mauer “Spuren des Lebens”:
      Inklu­sive Schild: 15 cm Länge x 10 cm Höhe, Mate­rial: Metall legiert. Liege­zeit: 15 Jahre.
    • Erdgrab “Runder Stein”:
      Stein ca. 50 cm L x B x H.
      Herz- und Blatt­form möglich, ca. 50 cm L x B x H (Sonder­größen ggf. auf Anfrage)

 

  • (Einzel-)Tiefenwahlgrab (180 x 90 cm):
    Die Ruhe­zeit beträgt ab Beiset­zung bei Erdbe­stat­tungen 20 Jahre und 15 Jahre bei Urnen.
    Es besteht die Möglich­keit zwei Särge über­ein­ander und eine diverse Anzahl von Urnen beizu­setzen.

     

  • (Doppel-)Tiefenwahlgrab (180 x 180 cm): 
    Auch Fami­li­en­grab genannt. Die Ruhe­zeit beträgt ab Beiset­zung bei Erdbe­stat­tungen 20 Jahre und 15 Jahre bei Urnen. Es besteht die Möglich­keit auf jeder Seite zwei Särge über­ein­ander und eine diverse Anzahl von Urnen beizu­setzen.

     

  • Kinder­gräber (100 x 50 cm oder 120 x 60 cm):
    Die Ruhe­zeit beträgt ab Beiset­zung 10 Jahre.
    Es besteht die Möglich­keit, zusätz­lich eine diverse Anzahl von Urnen beizu­setzen.

     

  • Urnen­wahl­grab (meist 80 x 60 cm):
    Die Ruhe­zeit beträgt ab Beiset­zung bei Urnen 15 Jahre.
    Es besteht die Möglich­keit bis zu 4 Urnen beizu­setzen.

     

  • Reihen­gräber für Erd- und Urnen­be­stat­tungen:
    Die Ruhe­zeit beträgt ab Beiset­zung bei Erdbe­stat­tungen 20 Jahre und 15 Jahre bei Urnen.
    Hier kann jeweils nur eine Beiset­zung statt­finden.
    Diese Grabart ist pfle­ge­frei, die Grab­stelle selbst, wird durch eine im Boden einge­las­sene Namens­platte gekenn­zeichnet, das Grab wird nach Ablauf der Ruhe­zeit aufge­löst.

     

  • Nament­liche Urnengemeinschafts-Gruftanlage


Beson­der­heiten: Keine

Fried­hofs- und Gebüh­ren­sat­zung:
Diese entnehmen Sie bitte der aktu­ellen Fried­hofs- und Gebüh­ren­sat­zung:
Tel.: 0921 7591–710

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Südfriedhof Bayreuth
Saaser Berg 15, 95447 Bayreuth

Quelle: Tief­bauamt Bayreuth

Impressionen

Aussegnungshalle

Anonymes Gräberfeld

Urnengrab – “Blumengarten”

Urnengrab – “Gemeinschaftsgarten”

Urnengrab – “Gäsergarten”

Urnengrab – “Im Lauf des Jahres”

Urnengrab – “Partnergarten”

Urnengrab – “Pfade der Erinnerung”

Urnengrab – “Ruhehain”

Urnengrab – “Spuren des Lebens”

Urnenwand