Friedhöfe & Trauerhallen

Himml-Icon

Der katholische Friedhof in Oberwarmensteinach

Information zum Friedhof

Die Barockkirche wurde 1755–1757 erbaut. Beim Turmeingang erkennt man die von dem Künstler Tochtermann gefertigte Immaculata. Beim Betreten der Kirche ist im Rundbogen zur Apsis der Gruß des Engels an Maria „und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt“ sichtbar. In der Mitte des Innenraumes befindet sich auf der Nordseite die Kreuzigungsgruppe. Der gekreuzigte Christus ist eine Arbeit von Zwink aus Oberammergau. Maria und Johannes stammen aus dem Kloster Himmelkron.

Der katholische Friedhof in Oberwarmensteinach vereint die folgenden Grabarten: 
Erdgräber, Urnengräber und Gruft

Telefon: 09277 235

Nachfolgend können Sie – alphabetisch sortiert – Fotos und Videoclips zu den am Stadtfriedhof verfügbaren Grabarten ansehen. Vielleicht dient Ihnen dies als kleine Hilfestellung bei der Entscheidungsfindung.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kath. Friedhof Oberwarmensteinach

Impressionen

90 Jahre Himml Bestattungen